5G4Me

5G -Anwendungsgebiete

Der Begriff 5G hat sich als ein weit verbreitetes Thema in der Industrie etabliert. 5G, die fünfte Generation der Mobilfunktechnologie, verspricht ein wichtiger Wegbereiter für die Industrie der Zukunft zu werden. Innovative, industrielle Dienstleistungen und Anwendungen sowie neue Betriebs- und Produktionsmodelle werden entstehen. Während Großunternehmen 5G im Rahmen von Pilotprojekten austesten und teilweise in Serie nutzen, müssen KMU noch einige Herausforderungen zur 5GEinführung bewältigen. 5G bietet aufgrund seiner einzigartigen Leistungsmerkmale neue Möglichkeiten, die ein erhebliches wirtschaftliches Potenzial erschließen. Dazu gehören bei den technischen Möglichkeiten u. a. Datenraten bis zu 1 Gbit/s, 10Geräte pro km2, E2E-Latenz von bis zu 1 ms, Network Slicing sowie Campusnetzwerke; und bei den Anwendungspotenzialen u. a. Echtzeitfähige Vernetzung, Flexibilitätsgewinn bei Mobilen Anwendungen sowie Shared Campus. 5G ist ein Treiber für die Digitale Transformation. Folgende Anwendungsfelder kommen in Frage:

Ziele des Projekts

Das Ziel des Forschungsvorhabens 5G4Me ist die Schaffung einer Entscheidungshilfe, auf Basis derer KMU prüfen können, ob und in welcher Form sie 5G in ihre Geschäftsmodelle integrieren können. Dazu werden Anwendungsfälle erarbeitet und steckbriefartig beschrieben, damit KMU das Potenzial von 5G in ihrem Unternehmen abschätzen können. Außerdem wird der Einfluss von 5G auf das Wettbewerbsumfeld sowie neue und bestehende Geschäftsmodelle erforscht. Abschließend wird eine technische und wirtschaftliche Evaluation von KMU-relevanten 5G-Anwendungsfällen und Geschäftsmodellen erarbeitet, die KMU zu fundierten Aussagen über die Wirtschaftlichkeit befähigt. Die Ergebnisse werden in einem öffentlich zugänglichen Webtool übersichtlich aufgearbeitet:

5G4Me – Evaluation des Potenzials KMU-relevanter 5G-Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle

Laufzeit: April 2022 bis März 2024

Aktuelle Termine:
09.06.2022
Erstes Treffen des projektbegleitenden Ausschusses

Ansprechpartner:

Autenrieth v2

Partnerunternehmen

3WIN Maschinenbau GmbH


Weidmüller Interface GmbH & Co. KG


HYDAC INTERNATIONAL GMBH


Pires IoT UG


Bayer AG

AFSMI German Chapter e.V.


T-Systems International GmbH


MECSware


Troisdorfer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH


BEDA Oxygentechnik

SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG


Ericsson


Center Connected Industry


Oellers – Immex Produktions und Vertriebs GmbH & Co. KG


Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH

Das IGF-Vorhaben 22122 N „5G4Me – Evaluation des Potenzials KMU-relevanter 5G-Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle“ der Forschungsvereinigung FIR e. V. an der RWTH Aachen wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner