Durchführung von öffentlich geförderten Forschungsprojekten & Studien

Neuigkeiten

Rusch Dissertation

Promotion erfolgreich abgeschlossen!

Marc Rusch hat seine Promotion zum Dr. rer. pol. an der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften der Universität Ulm erfolgreich abgeschlossen. In seiner Dissertation untersuchte er unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten zur digitalen Vernetzung der Beschaffungsabteilungen von Investitionsgüterproduzenten mit ihren Lieferanten. Dabei erarbeitete er praxisorientierte Empfehlungen für eine effektive digitale Kommunikation zwischen den Unternehmen. Marc Rusch wurde von zahlreichen Experten aus der Praxis sowie Industrieunternehmen unterstützt.

Beitrag auf der Conference on New Directions in Management Accounting 2020 sowie dem MAS Midyear Meeting 2021 präsentiert

Das Paper “How to Mitigate the Loss of Creative Talent: A Multilevel Management Control Perspective” von Prof. Dr. Mischa Seiter, das in Kooperation mit Prof. Dr. Isabella Grabner, Dr. Markus Wabnegg und Henning Wirth entstanden ist, wurde auf der Conference on New Directions in Management Accounting 2020 sowie dem Management Accounting Section Midyear Meeting 2021 angenommen und präsentiert. Der Artikel untersucht die Rolle von Management Control Systemen für die Bindung von kreativen Mitarbeitern.

Artikel auf der HICL 2020

Jonas Haas und Prof. Dr. Mischa Seiter veröffentlichen das Paper “Selecting the Right Platform – The Perspective of Logistics Service Providers” in den Proceedings der Hamburg International Conference of Logistics (HICL) 2020.

Digitale Plattformen transformieren nicht nur im Consumer-Bereich ganze Branchen, auch in der Logistikbranche verändern sich Branchenstrukturen grundlegend. Für Logistikdienstleister birgt die Nutzung von digitalen Plattformen neben Chancen dabei neuartige Risiken. Ziel des Papers ist es daher, relevante Dimensionen zur Bewertung und Auswahl von Logistikplattformen aus der Sicht von Logistikdienstleistern zu identifizieren.

Impuls-Studie

IPRI-Studie „Innovation und Kooperation in zukünftigen Wertschöpfungsnetzwerken“ (gefördert durch die Impuls-Stiftung des VDMA)

In unserer Studie geben wir – praxisorientiert und mit Fokus auf Bedarfe des Maschinen- und Anlagenbaus – einen Überblick, wie sich Kooperations- und Innovationsprozesse durch die digitale Transformation verändern, welche Erweiterungen von bestehenden Wertschöpfungsnetzwerken für Unternehmen geeignet sind und wie zukünftige Partner identifiziert werden können.

Zur individuellen Ausgestaltung ihrer Kooperationsaktivitäten kontaktieren Sie gerne Jonas Haas.

Logo VASE

Forschungsprojekt VASE gewinnt Deutschen Demografie Preis 2020

Das Forschungsprojekt VASE – Virtual and Analytics Service im Maschinen-
und Anlagenbau ist der neue Träger des Deutscher Demografie Preis 2020 in der
Kategorie “Chancen der Digitalisierung”

null

Mehr erfahren

TEAM

Wir haben ein tatkräftiges Team. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter, welche von studentischen Hilfskräften unterstützt werden, bilden den Kern des IPRI.

Weiterlesen

null

Mehr erfahren

PRESSE

Erhalten Sie Zugang zu unseren Pressemitteilungen über Forschungs- & Verbundprojekten, Praxis-Papern, sowie Neuigkeiten innerhalb des Unternehmens.

Weiterlesen

null

Mehr erfahren

KONTAKT

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten.

Formular

Wissenschaft

Insgesamt führen wir derzeit elf öffentlich geförderte Projekte durch. Aus diesen entstehen regelmäßig Veröffentlichungen, die die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Instituts unter anderem für ihre Dissertationen nutzen.

Unsere Forschungsprojekte

Unsere Veranstaltungen

Mit dem Ziel, den Mittelstand Deutschlands für den internationalen Wettbewerb zu stärken, führen wir diverse Veranstaltungen durch, welche sich in drei Kategorien unterteilen lassen:

Serviceforum 2020

Ipri-institute-events1-3

AK Symposium

Ipri-institute-events1-2

Arbeitskreise

Ipri-institute-events1-1

Komm in unser Team!

Wir suchen Absolventen/innen bzw. Akademiker/innen, die sich der attraktiven Herausforderung als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in stellen wollen.